Graustufen

Atelier Entwürfe für ein Mehrfamilienhaus im Raum Zug. Einerseits sollten die Oberflächen konsequent mineralisch sein ((ohne Biozide und Rodentizide* (*Bariumcarbonat/Rattengift)),anderseits begrüsst die Bauherrschaft eine Farbton-stabilitätsgarantie über 10-20 Jahren. Mit *Keim Silikatfarben* ( Purkristallat oder Keim Soldalit) kein Problem.

Im Gegenteil:  Betrachtet man die Muster im Streiflicht,wirken diese kristallin wie Natursteinoberflächen. Lieder werden Architektinnen und Architekten, Bauherrinen und Bauherren oft „verschnittene Silikatfarben“ angeboten , die im Streiflicht sintetisch -speckig wirken. Obendrauf sind „verschnittenen Silikatfarben“ stark wasserabweisend und mit „nicht auswaschbaren Bioziden“) versehen (…eben Biozidhaltig).

Für Fragen und Beratungen stehe ich Euch gerne jederzeit zu Verfügung:

Renzo Gregori, Mobile: 079 934 39 14

img_2155

img_2156

Graustufen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.